Raucherreservate

Posted in Blog, Blog Leben mit keinem Kommentar

Mai2010 17

Capa-kaum empfiehlt jedem Raucher, der über nicht genügend Asche, Kohle, also Penunse verfügt (für Hochdeutsch-Traditionalisten: nicht genügend Geld hat), Berlin als Ziel seiner Träume zu wählen. Nicht deshalb, weil man als Raucher in winterlichen Zeiten oder kalten „Frühjahrs“-Abenden bibernd vor Bürohaus-Eingängen oder Restaurant-Portalen neue soziale Erfahrungen machen und unter Umständen kurzzeitige Freundschaften unter Gleichgesinnten schließen kann. Sondern weil es auch beim einfachen entspannten Spaziergang durch die Straßen der Spreemetropole mühelos möglich ist, den vom Körper geforderten Nikotinpegel zu erreichen.

Denn seitdem Raucher aus den meisten Restaurants und Kneipen, aus Büros und öffentlichen Räumen sowieso, ausgesperrt sind, durchweht der Hauch von Zigaretten und Zigarren die Straßenfluchten der Stadt. Das sind die Schauplätze, wo die neuen Raucherreservate entstanden sind. Die passionierten Glimmstengel-Vernichter haben nämlich ein neues Ritual entdeckt: Auf die Straße getreten folgt unmittelbar der Griff nach Zigarette und Feuerzeug. Wie praktisch für den mitrauchen-wollenden Schnorrer, der bloß die Häuserwände entlang zu schleichen braucht, um die günstige Gelegenheit zu ergreifen, sich einen knappen Meter hinter solch einem Straßenraucher einzuklinken und damit die vollmundige Abluft inhalieren zu können.

Weniger erfreulich ist dies freilich für Nikotin-Verweigerer, wie auch Capa-kaum einer ist. Das Schlendern durch menschengefüllte Straßen wird für ihn und seine Leidensgenossen gar nicht selten zum unliebsamen Mitrauch-Erlebnis. Da ist kein Trost, dass es ja in der Natur des Lebens liegt, dass nie allen Menschen Recht getan werden kann. Oder, wie ein Raucherfreund Capa-kaums lakonisch feststellte: Selber schuld, wer glaubt, in die Raucherreservate eindringen zu müssen – man muss ja nicht zu Fuß gehen, kann doch auch mit Bus, Tram oder U-Bahn fahren. Na super!

Kommentar senden

Jeder Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschalten.
Nähere Hinweise dazu im Urheberrechtshinweis.

Zum Weiterdenken

Aus den Erfahrungen unserer Vergangenheit schöpfen wir unsere Klugheit für die Gestaltung unserer Gegenwart und unsere Weisheit für unsere Vorhaben in der Zukunft.

  • rss
  • rss
  • rss
  • rss
Info-Mail

Capa-kaum sendet Ihnen seine Info-Mails, wenn Sie hier Ihre E-Mail-Adresse eingeben.