Capa-kaum, wiewohl seine Wurzeln in früheren Zeiten habend, versteht doch, dass ein Mobiltelefon eine durchaus praktische Sache sein kann. Viel mehr Worte will er auch über Gebrauch und Nutzen dieses Geräts allerdings nicht verwenden, sind doch die meisten Menschen – bis auf ein paar Unbeholfene und Technikverweigerer – mit diesem Ding ohnedies seit langen Jahren vertraut.

Aber das ist genau der Punkt, weshalb Capa-kaum neulich in einer U-Bahn-Station erstaunt war. Saß doch hier eine vielleicht 16- oder 17-Jährige mit ihrem Handy am Ohr, sichtlich eben in ein intensives Gespräch vertieft. Als sich langsamen, doch immer schneller werdenden Schrittes ein ebenso junger, schlaksiger Mann der Bank näherte, auf der die Erwähnte handyfonierend auf den U-Bahn-Zug wartete. Sie, des sich Nähernden mit Interesse ansichtig werdend, wurde nun von Unruhe ergriffen, der bis dahin ruhig am Mobiltelefon angedockte Kopf richtete sich auf und ihre Stimme hob sich so, dass auch weiter entfernt Wartende unvermeidlich Zeugen der folgenden Mitteilung wurden: „Du, es kommt da eben jemand, ich muss jetzt auflegen.“

Capa-kaums Weltbild wurde in diesem Augenblick durcheinander gewürfelt. Wieso auflegen? Ist das doch weder möglich noch sinnvoll, wo doch bei einem Mobiltelefon die Verbindung durch einen Tastendruck beendet, also abgeschaltet wird. Manche mögen sich erinnern: Vor der Handy-Zeit wurden die Hörer der Telefone Jahrzehnte lang „aufgelegt“. „Ich muss jetzt auflegen“ war deshalb die Sprache der Vor-Handy-Festnetz-Ära – für in die Selbstverständlichkeit des Alltags mit Computer, Handy und keinem Festnetz-Anschluss Hineingeborenen eine fast nur aus historischen Erzählungen bekannte Ära.

Unglaublich eigentlich, stellt Capa-kaum angesichts dieses Ereignisses fest, wie sich trotz der Schnelllebigkeit unserer Zeit Jahrzehnte lang verwendete Begriffe auch dann noch im Sprachgebrauch nächster Generationen für einen Vorgang wieder finden, der mit ihnen nur noch die Assoziation gemeinsam hat.

Kommentar senden

Jeder Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschalten.
Nähere Hinweise dazu im Urheberrechtshinweis.

Zum Weiterdenken

Aus den Erfahrungen unserer Vergangenheit schöpfen wir unsere Klugheit für die Gestaltung unserer Gegenwart und unsere Weisheit für unsere Vorhaben in der Zukunft.

  • rss
  • rss
  • rss
  • rss
Info-Mail

Capa-kaum sendet Ihnen seine Info-Mails, wenn Sie hier Ihre E-Mail-Adresse eingeben.