Welche Farben! Welche Bildsprache! Was für eine Generation von Malern, die zu Anfang des 20. Jahrhunderts ihre Suche nach neuen Ausdrucksformen in kraftvollen Bildern offenlegten! Capa-kaum schwärmt über eine Ausstellung, die einen äußerst gelungenen Überblick über den deutschen Expressionismus gibt. Und das nicht an einem der Hotspots des europäischen Kulturbetriebes, sondern in der ambitionierten und immer wieder mit besonderen Ausstellungen aufwartenden Stadtgalerie von Klagenfurt. Da man dort nicht viel Geld, eigentlich ganz wenig Geld, zur Verfügung hat, ist man auf kluge Kooperationspolitik angewiesen – was in der Vergangenheit unter anderem mit herausragenden Werkschauen etwa von Helnwein, Toulouse-Lautrec, Lüpertz oder auch Immendorff (siehe Blog Affentheater) gelungen ist.

Und nun die Ausstellung Farbenrausch mit dem Untertitel Meisterwerke des deutschen Expressionismus, der absolut nicht zu hoch gegriffen ist, sind hier doch mehr als 100 Werke aller bedeutender Maler des Expressionismus zu sehen. Im Mittelpunkt die Künstler der Gruppe „Brücke“ rund um Ernst Ludwig Kirchner und Karl Schmidt-Rottluff, insgesamt jedenfalls die herausragenden Vertreter jener Avantgarde, die in Deutschland für den Aufbruch in die Moderne steht, wie Franz Marc oder Alexej von Jawlensky, Emil Nolde, Max Pechstein, Erich Heckel, Lyonel Feininger oder Otto Mueller.

Es ist eine Auswahl aus den Beständen des Osthaus-Museums in Hagen, die das Schaffen der Expressionisten ausgezeichnet dokumentiert – beispielhaft in Bildern, Grafiken und einer Anzahl von Holzschnitten. Diese sehenswerte Übersicht wird interessant komplettiert durch eine Auswahl von Werken Werner Bergs, die dessen spätere spezifische Annäherung an den Expressionismus deutlich machen.

Farbenrausch – Meisterwerke des deutschen Expressionismus. Stadtgalerie Klagenfurt. Bis 15. Mai 2016. Täglich, außer Montag, von 10 bis 18 Uhr.

Kommentar senden

Jeder Kommentar wird erst nach redaktioneller Prüfung freigeschalten.
Nähere Hinweise dazu im Urheberrechtshinweis.

Zum Weiterdenken

Aus den Erfahrungen unserer Vergangenheit schöpfen wir unsere Klugheit für die Gestaltung unserer Gegenwart und unsere Weisheit für unsere Vorhaben in der Zukunft.

  • rss
  • rss
  • rss
  • rss
Info-Mail

Capa-kaum sendet Ihnen seine Info-Mails, wenn Sie hier Ihre E-Mail-Adresse eingeben.